Im Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport am 13.08.2020 wurde schnell deutlich, dass der Bedarf an Hardware und Software für eine reibungslose Digitalisierung der Wedeler Schulen erheblich höher ist, als Mittel vorhanden. Diese Anforderungen versuchen alle Fraktionen und die Verwaltung gemeinsam zu lösen. Problem und Engpass sind insbesondere die Ausstattung aller Schüler mit mobilen Endgeräten. „Wir können es uns in Anbetracht der finanziellen Misere aktuell als Stadt einfach nicht leisten, diese Lücke zu schließen.“, so Detlef Albrecht, Ausschussprecher der WSI. „Helfen könnte ein Verteilungsschlüssel, der vorrangig Schülern aus sozialschwächeren Verhältnissen ermöglicht, ein Endgerät zu erhalten. Bedarf bedeutet nicht gleich bedürftig!“

Auch haben scheinbar noch gar nicht alle Wedeler Schulen Konzepte zur Ausgestaltung des digitalen Unterrichts. „Das können und sollten Politik und Verwaltung den Schulen nicht abnehmen. Wir sind für die Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen und soweit möglich auch finanzielle Unterstützung, aber nicht für inhaltliche Fragestellungen zuständig, so das Resümee von Detlef Albrecht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s