Neue Kraft für Senioren & Gesundheit in Wedel

Mühlenteich Panorama small
Mühlenteich Copyright Heiko Penz, Photophobie Hamburg

Wedel muss eine lebenswerte Stadt für alle Generationen bleiben.

Die Sozialträger AWO und DRK leisten mit ihren Angeboten für ältere Mitbürger einen großen Beitrag, deren finanzielle Unterstützung durch die Stadt wir auch künftig sichern werden.

Die Wedeler Senioren werden durch die engagierte Arbeit ihres Beirats hervorragend vertreten. Dessen Anregungen haben für die WSI einen hohen Stellenwert und werden von uns auch in unsere künftige Arbeit regelmäßig einbezogen. Wir halten daher auch den Erhalt des Senioren-Büros für unabdingbar, um die älteren Mitbewohner in Wedel zu unterstützen.

Die WSI möchte mit den Einrichtungen und dem Senioren-Beirat den Generationen-übergreifenden Dialog verstärken. Dabei denken wir an ganz konkrete Veranstaltungen, die Begegnung und Austausch ermöglichen. Beispiele hierfür sind für uns Schultheater-Aufführungen für Senioren, gemeinsame Projekte zur Stadtentwicklung, gegenseitige Besuche (Jugendgruppen der Vereine, Kirchen besuchen Gruppen in den Begegnungsstätten, usw.).

Der demografische Wandel muss auch in der Stadtentwicklungspolitik seinen Niederschlag finden. Immer mehr Menschen wollen so lange wie möglich selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben. Neue Wohnangebote, wie zum Beispiel Senioren-Wohngemeinschaften oder Mehrgenerationenhäuser, gewinnen daher zunehmend an Bedeutung. Im Rahmen der finanziellen und planungsrechtlichen Möglichkeiten  fordert die WSI eine aktivere Rolle der Stadt bei der Schaffung moderner Wohnformen für Senioren.